Landsberger Abrisszeit

Am kommenden Montag sollen die bisherigen Obdachlosenunterkünfte an der Jahnstraße komplett geräumt werden. Der Grund ist, dass ihr Abbruch offenbar unmittelbar bevorsteht.

Wieso erfolgt er bereits jetzt? Es gibt zum Bebauungsplan „Notunterkünfte Altöttinger Weiher“ noch keinen Satzungsbeschluss. Folglich existiert noch keine Baugenehmigung für den Neubau. Der Stadtrat hat die Beauftragung des Rohbaus verschoben. Und die den Anwohnern zugesagte Belegungssatzung steht auch noch aus. Wieso müssen die Obdachlosen nun länger als nötig in Containern wohnen?

Baurechtlich ist alles in Ordnung, sagt die Stadtverwaltung auf Anfrage. „Da der Abbruch baurechtlich keine Verbindung zum laufenden Bebauungsplanverfahren oder der Baugenehmigung hat, wurde eine Ausschreibung gemacht und die Leistung vergeben und ordnungsgemäß eine Abbruchanzeige gestellt“, teilte Sprecherin Simone Sedlmair heute auf Anfrage des landsbergblog mit.

Ausschreibung, Leistungsvergabe, Abbruchanzeige, ordnungsgemäß – die Antwort ist ziemlich formal. Wieso der Abbruch bereits jetzt erfolgen soll, erklärt die Verwaltung nicht. Das ist das eine Thema.

Wir haben auch gefragt, ob für den Abbruch denn eine naturschutzrechtliche Ausnahmegenehmigung vorliegt. Das sei nicht erforderlich, antwortet die Stadtverwaltung.  „Vorkommen von geschützten Arten in den Dachstühlen etc. untersucht und ausgeschlossen + Ersatzmaßnahmen wie zusätzliche Brutkästen für mögliche Brutstätten in den abzureißenden Gebäuden aufgehängt“, meldet sie.

Für den Abriss der Gebäude gilt aber eine Festlegung im Bebauungsplan: Er ist nur zwischen Mitte November und Ende Februar zulässig.

Hat die Stadtverwaltung am vergangenen Sonntag die Sommerzeit falsch umgestellt? Oder sind die Brutzeiten von Vögeln in diesem Jahr anders?

Beides waren eher rhetorische Fragen. Ein Abriss im April geht schlicht nicht.

Übersehen-Haben kommt als Entschuldigung diesmal nicht in Frage. Anwohner hatten Stadtbaumeisterin Birgit Weber bereits vor drei Wochen auf die abgelaufene Frist hingewiesen. Die hatte auch prompt geantwortet: „Ihre Anfrage, in der Sie um Information zum Ablauf Abriss in Zusammenhang mit der naturschutzrechtlichen Aspekten fragten, wurde an die entsprechende Fachplanung weitergeleitet. Sobald die Informationen vorliegen, erhalten Sie Nachricht.“. Diese Nachricht steht aber bis heute aus.

Ob sie erst nach dem Abriss erfolgen sollte?

Advertisements